31. 05. 2018
von Jana Kruse
230 Gäste feierten am 27. April 2018 ein tolles Fest.

Jahreshauptversammlung 2017

230 Gäste feierten am 27. April 2018 ein tolles Fest.

Wie im vergangen Jahr, diente die Scheue auf Gut Altona als klasse Location für die Jahreshauptversammlung.

Zunächst gedachten alle Teilnehmer den Verstorbenen Mitgliedern der letzten 12 Monate. Allen voran natürlich dem Ehrenvorsitzenden Reinhold Stöver, der im September nach langer und schwerer Krankheit verstorben war. Im Anschluss begrüßte Ingo Hermes die Gäste und Ehrengäste des Abends, fasste die Aktivitäten des vergangenen Jahres zusammen und richtete den einen oder anderen Appell an die anwesenden Vertreter aus Politik und Verwaltung. Zentrales Anliegen ist die Verbesserung des Investitionsklimas in Wildeshausen. Hier sind aus Sicht von Hermes alle Beteiligten gefordert.

Nach den anschließenden Formalitäten, zu denen die Entlastung des Vorstandes und die Ehrung der langjährigen Mitglieder gehörte, freuten sich alle über ein ausgezeichnetes Spargel-Büfett aus der Altonaer Küche. Andreas Schalk, Landtagsabgeordneter aus Bayern, sowie Vorsitzender der Mittelstandsunion Ansbach, übernahm anschließend die kurzweilige Laudation für den Wirtschaftspreisträger, der Firma Hoffrogge aus Wildeshausen – vertreten durch Wilhelm Hoffrogge und sein Führungsteam. Diese nahmen dann auch begeistert die begehrte Trophäe entgegen.

Den krönenden Abschluss des Programms übernahm dann der Comedian Johannes Flöck. Unter dem Thema „Wenn Happy und Birthday getrennte Wege gehen“ holte er das letzte aus den Lachmuskeln der Zuschauer heraus, bevor DJ Jens dann bis in die frühen Morgenstunden zu Tanz einheizte.

Die Jahreshauptversammlung wird im Jahr 2019 übrigens wieder am ursprünglichen Termin im Februar stattfinden. Dann im großen Festsaal des neu erbauten Hauptgebäudes von Gut Altona.

Zurück